Skip to content

Spendenaufruf Hochwasser

Auf vielfache Nachfrage starten wir hiermit einen Spendenaufruf für vom Hochwasser geschädigte Bürgerinnen und Bürger in Adorf.

03.07.2018

Die Spendenbereitschaft hält weiter an, viele Vereine oder Veranstalter haben Teile ihrer Einnahmen für die Hochwasseropfer gespendet - umso bemerkenswerter, da sie oft selbst auf Spenden angewiesen sind. So z.B. das Open-Air-Team, die Musikschule, Theateraufführung in der Zentralschule, der Schnauzerclub, der Verein Kleinstadt-Perspektiven (Treppenfest), der Feuerwehrverein, der Verein für Klassische Musik, der Förderverein der Zentralschule etc. Viele Privatleute und Firmen natürlich auch! Das Spendenkonto weist nun einen Stand von ca. 15.000 € auf. Hinzu kommt noch ein Betrag in Höhe von 1.000 €, der von den Veranstaltern des Oelsnitzer Benefizkonzerts am Sonntag für die Adorfer gespendet wurde.

Über die Verfahrensweise zur Spendenverteilung haben die Stadträte beraten, von den Betroffenen sollen zunächst noch konkretere Angaben erhoben werden. Eine gerechte Verteilung liegt allen am Herzen, ist aber nicht ganz einfach. Wir bitten um Verständnis, dass die Entscheidung noch eine Weile dauern wird.

Unterdessen hat auch die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Adorf ein Spendenkonto eröffnet. Wer auf dieses Konto spendet, erhält in jedem Fall eine Spendenquittung.

  • Kassenverwaltung Zwickau
    IBAN: DE62 3506 0190 1665 0090 30
    BIC: GENODED1DKD
    KD-Bank
    Zweck: RT2402 Spende Hochwasser
    Name und Adresse (nur falls Spendenbescheinigung gewünscht)

(RT2402 muss unbedingt im Verw.zweck genannt werden!) Die hier eingehenden Spenden werden von der Kirchgemeinde an die Stadt weitergegeben.

18.06.2018

Dank der Spenden vieler Privatleute, Adorfer Firmen und der Benefizaktionen zahlreicher Vereine und Einrichtungen hat das Spendenkonto mittlerweile einen Stand von mehr als 12.000 € erreicht!

Juni 2018

Viele haben Schäden an Hab und Gut erlitten, aber ebensoviele Leute möchten gern in Form einer Spende helfen. Daher haben wir uns entschlossen, diese Möglichkeit über die Stadt anzubieten.

Wer also für Hochwasseropfer spenden möchte, kann dies auf folgendes Konto tun:

  • IBAN DE19870580003721001051
    BIC WELADED1PLX
    Sparkasse Vogtland
    Kontoinhaber: Stadt Adorf
    Verwendungszweck: "Spende Hochwasser"

Details zur Spendenverteilung stehen noch nicht fest. Es ist unser Ziel, die Spendenweitergabe so unkompliziert wie möglich zu machen.

Falls jemand für einen spezielleren Verwendungszweck spenden möchte, kann er dies gern tun, der Verwendungszweck ist dann einfach konkreter zu benennen. Wir können allerdings keine Aussage treffen, wie es mit der Absetzbarkeit von der Steuer aussieht.

Parallel dazu können sich Betroffene, die Spendenhilfe benötigen, in der Stadt melden bzw. registrieren lassen: Sekretariat Tel. 037423 57512 oder rathaus@adorf-vogtland.de.

Foto: Emil-Claviez-Siedlung, 24.05.2018