Skip to content

Neues aus der Zentralschule

An dieser Stelle berichten wir über aktuelle Aktivitäten und Entwicklungen an unserer Zentralschule.

Klassenbildung Schuljahr 2018/2019

Die Einrichtung einer zweiten 5. Klasse ist trotz mehrfachen deutlichen Schriftwechsels mit dem Kultusministerium (SMK) nicht gelungen. Nach wie vor spielen sachliche Erwägungen wie Nachfrage durch Zuzug, Rückläufer vom Gymnasium, Neuaufnahmen in Kinderheimen im Einzugsgebiet etc. keine Rolle - entscheidend sei allein die Zahl der Anmeldungen zum Stichtag x. Das Schulamt hat es für sachgerechter gehalten, in Oelsnitz eine zusätzliche vierte 5. Klasse zu bilden als in Adorf eine zweite.

Doch es gibt auch eine sehr gute Nachricht, ein anderer Antrag der Stadt hatte Erfolg: Das Schulamt genehmigte nun die Bildung einer zweiten 6. Klasse und geht damit auf die Problematik der letztes Jahr von Anfang an randvollen 5. Klasse (gleiche Situation) ein. Hier waren bis eine Woche vor Schuljahresende mittlerweile sieben Kinder in der "Warteschleife", die bei Fortbestehen nur einer Klasse nicht hätten aufgenommen werden können. Auch die Eltern waren aktiv. Die Freude der Schule, diese Kinder nun nicht abweisen zu müssen, ist groß. Dranbleiben lohnt sich, das wird die Stadt auch künftig tun. 

Schulprojekt Adorfer Open Air

Sich ausprobieren, Fähigkeiten und Wissen anwenden, etwas für's Gemeinwesen tun, dabei Spaß haben und das während der Schulzeit? Scheinbar Unmögliches haben Schüler der Zentralschule Adorf gemeinsam mit ihrer Lehrerin Carolin Bachmann vollbracht. Ziel des vom AWO Beratungszentrum "Oberes Vogtland" inszenierten Projektes war die Herstellung und Gestaltung einer „Lümmel Ecke“ (neudeutsch „Chill Out Area“) für das Adorfer Open Air. Als Dank und Anerkennung gab es Riesenpizza für alle und Freikarten. Das Ergebnis kann zum Festival besichtigt und "belümmelt" werden.